/customers/hervar.com/hervar.com/httpd.www/germany/wp-content/plugins/wp-cache/wp-cache-phase1.php Über uns | Saudarkrokur Horses
  • Startseite
  • Über uns
  • Neuigkeiten
  • Zuchtstuten
  • Zuchthengste
  • Fotoalbum
  • Kontakt
  • Über uns

    Die Pferdezucht Sveinn Guðmundssons hatte ihren Beginn 1954, als die Stute Ragnars-Brúnka erstmals öffentlich auftrat. Sie war im Besitz von Ragnar Pálsson, Sveinns Schwager.

    Diese Stute war später die Stammstute der Zucht und alle Pferde des Gestüts können ihre Abstammung auf sie zurückführen. Ihre Tochter Síða bewährte sich besonders als Zuchtstute und aus diesem Mutter-Tochter-Gespann entstammt eine unglaubliche Nachkommenschaft von Spitzenpferden.

    Das Ziel war seit jeher, lauffreudige, freundliche und vielseitige Pferde zu züchten. Aus der Zucht ist eine große Anzahl bedeutender Ausnahmepferde entsprungen und der Einfluss dieser Zuchtlinie reicht sehr weit. Viele der wichtigsten Gestüte Islands der Gegenwart führen ihre Zucht wesentlich auf diese Linie zurück.

    Die Verantwortlichen des Gestüts heute sind der Gründer Sveinn Guðmundsson, das Ehepaar Guðmundur Sveinsson und Auður Steingrímsdóttir mitsamt ihren Kindern Sveinn, Anna Lóa und Svala. Die Familie wohnt in Sauðárkrókur, der Stadt in der berühmten Pferdezuchtregion Skagafjörður.

    Zusätzlich zu unserem Stall mit guten Weiden am Rand von Sauðárkrókur, wo wir häufig Pferde trainieren, sind die Ländereien des (von Menschen) unbewohnten Hofs Miklahóll in unserem Besitz. Sie eignen sich mit ihrem großen Abwechslungsreichtum sehr gut unter anderem zur Aufzucht. Hinzu kommen ausgedehnte und ergiebige Weideflächen des Hofs Utanverðunes in Hegranes, die wir gepachtet haben.

    Zu jeder Zeit war und ist es das Wichtigste, mit der Natur auf diesen Ländereien verantwortungsvoll umzugehen und den Pferden gleichzeitig die allerbesten Bedingungen zu bieten.

    Anmerkung: „Gestüt“ ist eine unzureichende Übersetzung des Begriffs „bú“ – es ist keine Hofanlage wie im deutschsprachigen Raum üblich gemeint, denn speziell in diesem Fall gibt es eine solche nicht, sondern gemeint ist die Sauðárkrókur-Zucht an sich. Die Fohlen werden fast immer ohne menschliche Hilfe geboren und befinden sich in vielen Fällen weitab von der menschlichen Wohnbebauung. Der kleine Stall dient nur zur kurzfristigen Unterbringung während des Trainings speziell im Winter, die Pferde leben ansonsten ausschließlich draußen auf riesigen Weideflächen.